Solidaritäts-Erklärung für Berliner Krankenhausbewegung – verabschiedet auf der Podiumsdiskussion am 23. September 2021:

An die Beschäftigten von Charité und Vivantes in Berlin

Liebe KollegInnen,

auch wenn ihr schon 2 Wochen streikt, bitte lasst nicht nach – Euer Erfolg ist für uns alle wichtig, für Patienten und Personal, damit durch Entlastung, Einführung der PPR 2.0 und bessere Bezahlung endlich so viel Personal in den  Krankenhäusern eingestellt wird, wie für eine mindestens ausreichende, medizinisch und pflegerisch notwendige Patientenversorgung und gesundes Arbeiten erforderlich ist. Ausbeutung und Profitwirtschaft haben im Krankenhaus nichts zu suchen! Deshalb müssen die DRGs weg, Privatisierung und Outsourcing rückgängig gemacht werden.

weiterlesen

Globaler Klimastreik am Freitag, 24. September

12.00 Uhr Treffpunkt Stadtgarten.

13.00 Uhr Kundgebung oberer Schlossgarten (Staatsoper).

Höchste Zeit zu handeln: Wir wählen Klima!

Mit Fridays for Future auf die Straßen!

weiterlesen

Wir zahlen nicht für ihre Krise
Aufgaben der Gewerkschaften und der sozialer Bewegungen
Podiumsdiskussion des Stuttgarter Krisenbündnis
Donnerstag, 23. September um 18 Uhr im Gewerkschaftshaus im Fidel-Gastro im EG

mit Vertretern aus Gewerkschaften, sozialen Bewegungen und Jugendorganisationen

– Sidar Carman, Gewerkschaftssekretärin ver.di Bezirk Stuttgart
– Martin Bott, IG Metall-Betriebsrat Daimler, Betriebsgruppe Alternative
– Hannes Rockenbauch, Fraktionsvorsitzender von FrAKTION (SÖS, Linke, Piraten, Tierschutz)
– Paul für die SDAJ
– Bruno Wipfler für Fridays for Future
– Valentin Gashi von der Grünen Jugend und verdi-Jugend

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Geimpfte, Genesene und Getestete entsprechend der Corona-Verordnung möglich.
Wir bitten um Anmeldung: krisenbuendnis-stuttgart@riseup.net

Einladungsflyer:
Einladung Podiumsdiskussion KB Sept 2021
weiterlesen

#unteilbar-Solikundgebung in Stuttgart auf dem Marienplatz am 4. September

Am 4. September, dem Tag der bundesweiten #unteilbar-Großdemonstration in Berlin, gab es auch eine #unteilbar- Solikundgebung in Stuttgart, an dem sich das Krisenbündnis beteiligt hat. Ca 150 bis 200 haben an der Kundgebung am Marienplatz teilgenommen. weiterlesen

#UNTEILBAR – FÜR EINE GERECHTE UND SOLIDARISCHE GESELLSCHAFT!

Am 4. September, dem Tag der bundesweiten #unteilbar-Großdemonstration in Berlin, wird es – für alle, die nicht nach Berlin fahren können – auch eine #unteilbar Solikundgebung in Stuttgart geben!
Samstag, 4. September 2021, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Marienplatz
Die Unterstützer*innen von #unteilbar kommen u.a. aus antirassistischen Gruppen, der Krankenhaus- und Care-Bewegung, Mieter*innen-Initiativen, Menschenrechtsorganisationen, aus antifaschistischen Gruppen, migrantischen Gruppen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, feministischen und queeren Gruppen, netzpolitischen Organisationen, der Anti-Kriegs-Bewegung und der Klimabewegung.

Aufruf_unteilbarStgt_A5

weiterlesen

Weichen für eine sichere und friedliche Zukunft stellen! Abrüstung und Entspannung wählen!

Gedenkkundgebung am Antikriegstag
am 1. September 2021 um 17:00 Uhr beim Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus

Für uns Gewerkschaften ist der Antikriegstag ein besonderer Tag der Mahnung: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Er ist für uns ein Tag des Erinnerns daran, dass Deutschland angesichts der Menschheitsverbrechen der Nazis besondere Verantwortung für den Frieden trägt.

weiterlesen

Kundgebung zur Tarifrunde Einzel- und Versandhandel

Im Einzel- und Versandhandel hat ver.di  am 17. Juli die Beschäftigten von 35 Betrieben zum eintägigen Warnstreik aufgerufen. Ca. 250 Streikende haben sich beteiligt. Auf dem Stuttgarter Schillerplatz fand  eine Kundgebung statt, bei der sich ca. 150 Streikende aus Stuttgart und Umgebung versammelten. Vom Krisenbündnis sprachen wir den Streikenden unsere Solidarität aus (Soli-Erklärung siehe unten).

weiterlesen

Tarifrunde Einzelhandel Stuttgart 2021 – Solidarität mit den Beschäftigten im Einzelhandel

Kundgebung am Samstag, 17.7.2021 um 15 Uhr, Schillerplatz Stuttgart

In Baden-Württemberg geht es für ca. 490.000 Beschäftigte um die Frage, ob der Respekt und die Anerkennung der letzten Monate sich in spürbaren Lohn- und Gehaltserhöhungen niederschlagen werden. Während sich viele Unternehmen während der Pandemie die Taschen vollstopfen konnten, aus Steuergeldern finanzierte Mittel erhielten, sollen jetzt die Beschäftigten leer ausgehen. Nicht mit uns! Seit Anfang Juni befinden sich Kolleginnen und Kollegen bei Kaufland, H&M und ZARA in Stuttgart und Umgebung im Arbeitskampf und fordern u.a. 4,5 Prozent plus 45 Euro mehr Lohn und Gehalt. Wenige Tage vor dem vierten Verhandlungstermin am 21.7. wollen wir ein deutliches Zeichen der Solidarität setzen.

ver.di Kundgebung Solidarität mit den Beschäftigten im Einzelhandel

80. JAHRESTAG DES ÜBERFALLS VON NAZI-DEUTSCHLAND AUF DIE SOWJETUNION

Am Samstag, 26. Juni nahmen zwischen 100 und 150 Interessierte an der Kundgebung des Bündnisses teil und gedachten des Überfalls und der Leiden der sowjetischen BürgerInnen. “Nie wieder sollte Krieg von deutschem Boden ausgehen: Das war nach 1945 Konsens in der deutschen Bevölkerung. Wir haben heute die besondere Verpflichtung gegenüber den Menschen in Russland, dafür Sorge zu tragen, dass von deutschem Boden Friedenspolitik ausgeht“, so Christa Hourani in der Anmoderation dieser Gedenkveranstaltung.

weiterlesen

80.JAHRESTAG DES ÜBERFALLS VON NAZI-DEUTSCHLAND AUF DIE SOWJETUNION

Am 22.6.1941 überfiel die deutsche Wehrmacht mit 5 Millionen Soldaten die Sowjetunion – unter Bruch des erst zwei Jahre zuvor abgeschlossenen Nichtangriffsvertrags. Die Nazi-Truppen überrannten die Verteidigungsstellungen der Sowjetunion, töteten bereits in den ersten Monaten Millionen sowjetischer Soldaten und Zivilisten oder verschleppten sie als Arbeitssklaven. Neben den anderen Armeen der Anti-Hitler-Koalition war es v.a. die Rote Armee, die nicht nur ihr eigenes Land befreite, sondern wesentlich zur Befreiung Europas und der ganzen Welt von der faschistischen Geisel beitrug. Nie wieder sollte Krieg von deutschem Boden ausgehen: Das war nach 1945 Konsens in der deutschen Bevölkerung. Wir haben heute die besondere Verpflichtung gegenüber den Menschen in Russland, dafür Sorge zu tragen, dass von deutschem Boden Friedenspolitik ausgeht.

Bündniskundgebung zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion
am Samstag, 26. Juni um 15 Uhr auf dem Schillerplatz

weiterlesen